Hello hello,

man muss ja heutzutage und vor allem so kurz vor dem neuen Lockdown(-Light) schon eine dicke Huddel haben.
(Das heißt auf bayrisch ein dickes Fell bzw. starke Nerven haben.)
Wer will denn da noch heiraten?
Wo ist die Planungssicherheit?
Wie reagieren meine Dienstleister, die ich schon engagiert habe?
Auf welchen Kosten bleibe ich sitzen?
Fragen über Fragen, die man pauschal natürlich nicht beantworten kann.

Eines weiß ich aber sicher. Keiner unserer 5-Sterne Hochzeitsdienstleister wird euch zukünftige Brautpaare im Regen stehen lassen.
Wir haben die Möglichkeiten innerhalb kürzester Zeit eure Feier so zu arrangieren, dass immer noch auf die ein- oder andere Art gefeiert werden kann!

Ich persönlich als Fotograf und auch als ehemaliger Bräutigam Jascha Pansch von JAP-Fotografie denke, dass wir nächstes Jahr eher viel mehr Gartenhochzeiten haben werden und auch Hochzeiten in unseren tollen Locations mit kleinerer Gästezahl. Dafür aber umso schöner und prunkvoller als mit über 150 Gästen. Stellt euch mal vor wie genial das wird, wenn man mit höherem Budget für weniger Gäste arbeiten kann! Champagner statt Sekt! 5 statt nur 3 Gänge usw. usf. 😀

Vor ein paar Tagen war ich mit meinen Kindern in Roggenburg spazieren und habe dort ein einsames Brautpaar nur mit ihren Trauzeugen im Kastaniengarten feiern sehen.
Ich bin natürlich gleich hingegangen um zu fragen was sie denn hier machen. Ihre Hochzeitsfeier sei ausgefallen und ihre Trauzeugen haben jetzt ein kleines Dinner nur zu viert arrangiert.
Das war so unendlich traurig und gleichzeitig so herzlich zugleich. Das wollte ich euch nicht vorenthalten.
Feiert eure Liebe und nicht feiert nicht nur des Festes wegen.
Und wenn wir als professionelle Hochzeitsdienstleister aus dem Raum Ulm und Neu-Ulm euch dabei noch helfen dürfen, dann geht uns auch das Herz auf und gibt Hoffnung auf bessere Zeiten!

Vielen Dank an Familie Winkler, dass ich von euch erzählen durfte! 🙂

Das Beste und bleibt gesund,
Jascha
JAP-Fotografie

Kleiner Feiern in Zeiten von Corona

 

×