Hallo ihr Lieben 🙂

Bald ist es wieder soweit – die Hochzeitssaison beginnt dieses Jahr nach meiner Babypause Anfang April 🙂 – und dieses Jahr darf ich sehr viel singen- und hauptsächlich in der Heimat um Ulm, Weißenhorn und Illertissen.

Jawoll! Ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Das bedeutet für mich aber auch viel Zeit an Vorbereitung. Denn jedes Brautpaar ist individuell, hat individuelle Wünsche und ist teilweise überfordert- wieviel Lieder braucht man denn? Wann singt man welches Lied? Was brauche ich an Technik? Wie lange dauert in der Regel eine Trauung? Was bedeutet “Wortgottesdienst”? Brauche ich einen Organisten? Wie ist das nochmal mit den Gemeindeliedern? Das sind in der Regel alles Fragen an eine Hochzeitssängerin.

Gibt es denn einen Leitfaden für die perfekte Hochzeit, für die perfekte Trauung? Nein! Aber ein super Buch:  (kein gesponserter Link- sondern aus tiefstem Herzen empfohlen)

Wer ja sagt darf auch Tante Inge ausladen

Und wer nicht das ganze Buch lesen mag darf gerne jederzeit seine gebuchten Dienstleister fragen. Denn jeder von ihnen, egal ob Sänger/in, Fotograf, etc., mit Erfahrung kennt sich aus und kann euch hervorragend beraten – und macht das auch gern.

Lieder für eine Trauung

Brautpaare fragen mich manchmal was ich denn gerne singe, ob ich ein Lieblingslied hätte.. nun ja, es geht bei den Hochzeiten nicht um mich, sondern um die Brautpaare, daher singe ich jedes Lied mit der gleichen Leidenschaft. Manche fordern mich mehr heraus und manche weniger- aber das ganz normal. Und dieses Jahr sind es einige Herausforderungen- und darauf freue ich mich sehr 🙂

in dem Sinne stimme ich mit folgendem Klassiker auf die kommende Hochzeitssaison ein:

Und zwar live und unbearbeitet!

Drücker,

eure Alex 🙂